Führerscheine der Klassen

A (Motorrad)
A2 (Motorrad bis 48 PS)
A1 (125 ccm)
B (PKW)
B 197 (PKW Automatik und Schaltung)
BE (PKW mit Anhänger)
B 96 (PKW mit kleinem Anhänger) z.B. Pferdeanhänger
B 196 (Fahrerschulung 125 ccm) 

Antragstellung bei der Fahrerlaubnisbehörde

Wir stellen Deinen Führerschein-Antrag online bei der Fahrerlaubnisbehörde; dazu bitte einen Termin mit uns ausmachen! Dies erspart Dir einen langwierigen Termin beim Bürgeramt. Um den Antrag zu stellen, brauchst Du neben dem Ausweis/Pass und der behördlichen Gebühr: 


  • einen Erste-Hilfe-Kurs 
  • ein aktuelles Lichtbild 
  • einen aktuellen Sehtest (bei einigen Optikern auch  kostenlos) 

Fahrkenntnisse auffrischen & anwenden

Ihr besitzt eine Fahrerlaubnis, aber fühlt euch unwohl bei dem Gedanken einfach mal alleine los zu fahren? Die Gründe können vielfältig sein.  

  • Lange nicht mehr oder noch nie in Berlin Auto gefahren
  • Private oder berufliche Veränderungen erfordern es Auto zu fahren
  • Negative Erfahrungen im Straßenverkehr 


Sprecht uns an und mit etwas Übung macht Auto fahren wieder Spaß.


Wer weiß schon wo die Reise noch hingehen wird ....

Theorieunterricht jede Woche mehrmals! Vormittags und abends

Ob Präsenzunterricht oder Online-Theorie, Du entscheidest wann Du teilnehmen möchtest.

Führerschein mit 17 Jahren

Jugendliche mit 16, 5 Jahren können die Fahrausbildung der Klasse B beginnen und mit 17 Jahren den Führerschein erhalten. Voraussetzung ist, dass Ihr nur in Begleitung eines Erwachsenen fahrt, der mindestens 30 Jahre alt ist, den Führerschein für PKW seit fünf Jahren besitzt und nicht mehr als einen Punkt in Flensburg hat.

Gruppenfahrausbildung

Deren Einverständnis vorausgesetzt, könnt Ihr bei anderen Personen mitfahren. Viele Fahrschüler/innen nehmen dieses Angebot wahr und merken, dass man - ohne den aktuellen Handlungsdruck - prima von einander lernen kann und sicherer beim Fahren wird.

Unsere Fahrzeuge fahren mit Erdgas 

Wenn schon Verbrennungsmotor, dann mit Erdgas. Der Erdgasantrieb stößt nahezu keine Rußpartikel aus. Erdgasfahrzeuge verursachen bis zu 80 % weniger Schadstoffe und bis zu 20 % weniger Treibhausgase als Benziner. Auch machen Erdgasmotoren weniger Lärm als Dieselmotoren.